Wie man einen gutes „pa amb oli“ zubereitet

Wie man einen gutes "pa amb oli" zubereitet

Das mallorquinische „pa amb oli“ oder Brot mit Öl ist eins der außergewöhnlichsten Gerichte die man finden kann und gleichzeitig am leichtesten zuzubereiten.

Einige denken, es handelt sich um ein einfaches Sandwich, aber die Anfertigung eines guten „pa amb oli“ ist eine Kunst.

Erstens ist die Wahl der Zutaten wichtig, da die Qualität eines „pa amb oli“ von der Qualität seiner Zutaten abhängt:

Die wesentlichen Zutaten sind: Brot, Ramillete-Tomaten oder „tomàtiga de ramallet“, das sind die typischen Tomaten von Mallorca, sehr lecker. Flor de Sal und ein gutes Olivenöl.

Als erstes wird das Brot leicht getoastet und anschließend werden die Tomaten darauf gerieben, etwas von dem Salz dazu und einen Schuss Olivenöl. Wenn ihr Knoblauch mögt, könnt ihr auch eine Knoblauchzehe dazugeben.

Jetzt wo ihr die Basis habt könnt ihr es vervollständigen mit einem guten Käse von Menorca, Schinken, Sardellen oder Thunfisch. Aber ich empfehle „Camaïot“, eine typisch mallorquinische Wurst, die auf einem Backblech oder in einer Pfanne geröstet wird.

Zum Schluss werden noch Oliven, Gurken, eingelegte Paprika und Meeres-Fenchel, eine Pflanze der mallorquinischen Küste die in Essig eingelegt wird, hinzugefügt.

Sehr einfach und in weniger als 10 Minuten habt ihr ein spektakuläres Abendessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *