REGIONEN MALLORCAS DIE MAN BESUCHEN SOLLTE: DAS INSEL-INNERE

REGIONEN MALLORCAS DIE MAN BESUCHEN SOLLTE: DAS INSEL-INNERE

Das Innere von Mallorca ist erstaunlich grünes und fruchtbares Land mit Felder und Wiesen in allen möglichen grün-tönen, wie unsere Strände auf Mallorca alle möglichen blau- und türkis-töne bieten. Eine Seite der Insel, die oft durch die bloße Tatsache übersehen wird, dass es im Inneren keine Strände gibt. Ein großer Fehler. Mallorca ist eine Insel und im Sommer kommen viele wegen des Meeres. Ja, das ist normal, aber was nicht normal ist, ist das Innere der Insel zu übersehen und nur auf der einen Seite zu bleiben.

Dörfer wie Binissalem muss man einfach besuchen, nicht nur um einen Blick auf die grünen Wiesen voller Kühe, Schafe, Schweine und anderer Tiere zu werfen, sondern auch wegen der verborgenen Schätze, die man in Magaluf, Arenal oder Alcúdia nicht findet: den Wein aus Binissalem, fast wie der aus der Rioja.

Santa Maria del Cami ist bekannt für seine Schönheit und seinen Charme den nur ein so original, altes Dorf haben kann. Aber auch für seine unglaublichen sonntäglichen Märkte. Besucht von allen Insulanern und ‚echten‘ Touristen.

Sineu und Inca sind zwei weitere Dörfer, die man nicht vergessen sollte zu besuchen. Inka hat fast die Größe einer Stadt und ist berühmt für seine Feier „Dijous Bo“ und Sineu ist das Dorf mit dem am meisten fotografierten Mark ganz Mallorcas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *